Archiv

Februar 2016
Apfelaktion

Einmal pro Woche kommen die Schülerinnen und Schüler der Meinhard-Schule in Grebendorf in den Genuss eines leckeren Frühstücksapfels.
Eltern, Schüler und Lehrer achten bereits jeden Mittwoch auf ein zuckerfreies Frühstück.
Liebevoll belegte Vollkornbrote mit frischem Obst oder Gemüse füllen die Brotdosen der Grundschüler. Nun können wir durch die Unterstützung des Rotary-Clubs Eschwege donnerstags frisches Obst vom Obsthof Bausch genießen. Gesund, lecker und aus der Region: Wir bedanken uns herzlich für die Aktion!

Schulveranstaltungen zum Grebendörfer Heimatfest 2015

Vom 10. bis zum 13. September 2015 findet in Grebendorf das Heimatfest statt. Die Kinder der Meinhard-Schule tragen beim Maienzug am Samstag die Maien durch Grebendorf und nehmen auch, wie in jedem Jahr, am sonntäglichen Festzug teil.
Um zu wissen, ob und welche Busse eingesetzt werden müssen, bitten wir Sie, schon jetzt Angaben darüber zu machen, ob Ihr Kind beim Heimatfest auf den Bustransport am Samstag oder Sonntag angewiesen sein wird. Deshalb erfolgt im Anschluss an dieses Schreiben eine Abfrage des Bedarfs an Bustransporten. (Elternanschreiben Heimatfest September 2015)
Die folgenden Informationen sollen Ihnen zunächst einen Überblick über den organisatorischen Ablauf der Schulveranstaltungen geben:

Samstag, 12. Sept. 2015

(Bei Bedarf): Anfahrt des Busses ab:
Albungen 9.05, Jestädt 9.13, Motzenrode 9.18, Hitzelrode 9.23, Neuerode 9.26 Uhr

9.30 Uhr: Versammeln auf dem Schulhof
9.45 Uhr: Abmarsch vom Schulhof zur Aufstellung des Maienzuges
10.00 Uhr: Beginn des Maienzuges in der Neueroder Straße
10.30 Uhr: Eintreffen des Maienzuges auf dem Anger, dort u.a. Darbietungen der Schulkinder
ca. 11.15 Uhr: (bei Bedarf ) Rückfahrt unserer Fahrschüler (Anger/Sandstraße)

Zu Ihrer Information: Auf dem Anger wird im Anschluss an den Maienzug ein attraktives Kinderprogramm angeboten (Organisation: Verein für Kultur und Tradition).

Sonntag, 13. Sept. 2015

(Bei Bedarf): Anfahrt des Busses ab:
Albungen 12.55, Jestädt 13.03, Motzenrode 13.07, Hitzelrode 13.12, Neuerode 13.15 Uhr

13.20 Uhr: Versammeln auf dem Schulhof und Ausgabe der Würstchengutscheine
13.35 Uhr: Abmarsch vom Schulhof zur Aufstellung des Festzuges in der Schwebdaer Straße
14.00 Uhr: Festzug durch das Dorf, Ankunft auf dem Festplatz: ab ca. 14.45 Uhr

Das diesjährige Motto unserer Schule lautet: „Gesunde Schule“. An den einzelnen Elternabenden und in den Klassen wurden nähere Einzelheiten bereits erörtert oder sind ggf. noch von den Klassenlehrer(n)/innen zu erfragen.
Nach den Erfahrungen der letzten Jahre besteht an einer Rückfahrtmöglichkeit mit dem Schulbus am Sonntag so gut wie kein Bedarf. Es kann daher für den Rücktransport der Kinder kein Bus eingesetzt werden. Beim Eintreffen des Festzuges auf dem Festplatz bitten wir Sie deshalb, Ihre Kinder dort in Empfang zu nehmen, für die weitere Beaufsichtigung selbst Sorge zu tragen und ggf. auch die Rückfahrt zu organisieren. Auf dem Festplatz erlischt für die Lehrer(innen) die Aufsichtspflicht. Sollten sich Probleme ergeben, rufen Sie uns bitte an!

Die Lehrer(innen) warten mit den Kindern auf der linken Seite des Festplatzeinganges (in der Nähe der Umkleide). Bitte melden Sie Ihr Kind unbedingt bei den Lehrer(innen) ab, wenn Sie es in Empfang nehmen, denn in dem Festzuggedränge soll kein Kind abhandenkommen. Wir möchten sicher gehen, dass alle Kinder wohlbehalten zu Ihnen zurückkommen. Wir wünschen Ihnen ein schönes Heimatfest!

Am Montag, 14. September 2015, ist unterrichtsfrei (daher auch kein Betreuungsangebot!)

Elternbrief zum Download:
Elternanschreiben Heimatfest September 2015

 

September 2014

Heimatfest auf einen Blick

Samstag
9.30 Uhr Versammeln auf dem Schulhof
9.45 Uhr Abmarsch vom Schulhof zur Aufstellung des Maienzuges
10.00 Uhr Beginn des Maienzuges am Europaring
10.30 Uhr Eintreffen des Maienzuges auf dem Anger, dort u.a. Darbietungen der Schulkinder
11.15 Uhr Abfahrt der Busse am Weidenrain

Kleidung am Samstag: blaues T-Shirt der Meinhardschule

Sonntag
13.20 Uhr Versammeln auf dem Schulhof
13.35 Uhr Abmarsch vom Schulhof zur Aufstellung des Festzuges in der Schwebdaer Straße
14.00 Uhr Festzug durch Grebendorf
14.45 Uhr Ankunft auf dem Festplatz
Ausgabe der Würstchengutscheine
Bitte nehmen Sie Ihre Kinder in Empfang und melden Sie sie bei den Klassenlehrerinnen und dem Klassenlehrer ab!

Motto unserer Schule lautet „50 Jahre Meinhard-Schule“.
Die Schülerinnen und Lehrerinnen verkleiden sich klassenweise dazu.
Klasse 1: Die Erstklässler gehen chic mit Blumenschmuck und Vivatstäbchen
Klasse 2: Die Zweitklässler zeigen, wie Schule früher war.
Klasse 3: Die Schülerinnen der dritten Klasse feiern Geburtstag.
Klasse 4: Die Viertklässler backen eine Torte zum Jubiläum.

Juni 2014

Tischtennis


Ein dickes Dankeschön an den Förderverein der Schule! Seit kurzem lädt eine neue Tischtennisplatte auf dem Schulhof zum Spielen ein und wird seitdem in beinahe jeder Pause von vielen Kindern genutzt. „Wir spielen Rundlauf“, ist zu hören – ein Spiel, bei dem möglichst viele Kinder beteiligt sein können. Aber ob zu zweit oder in der Gruppe – die Tischtennisplatte stellt - neben den Pausenspielgeräten und dem „Kletterturm“ eine weitere Bewegungsanregung dar, die von unseren Kindern gern wahrgenommen wird.



Fußballturnier auf der „Torwiese“

Am 18.06.14 fand das 17. Fußballturnier für Grundschulen des Werra-Meißner-Kreises um den Wanderpokal des Fördervereins der Geschwister-Scholl-Schule in Eschwege auf dem Sportplatz „Torwiese“ statt.
Nach vielen Jahren nahm auch die Meinhard-Schule mit einer Mannschaft bestehend aus 13 Schülern der 3. und 4. Jahrgangsstufen am Fußballturnier teil. Insgesamt spielten 15 Grundschulen in drei Vorrundengruppen gegeneinander.
Bei sonnigem Wetter startete unsere Mannschaft ins erste Spiel. Die Jungs spielten einen super Fußball und glänzten immer wieder mit tollen Spielzügen und Passkombinationen. Leider mussten wir uns durch zwei Konter und einem Eigentor den Gastgebern der Geschwister-Scholl-Schule 0:3 geschlagen geben.
In den folgenden zwei Spielen gegen die Kleeblattschule und die Karlheinz Böhm Schule gingen wir jeweils als Verlierer vom Platz.
Im letzten Vorrundenspiel mobilisierte unsere Mannschaft gegen die Graburgschule nochmal all ihre Kräfte und netzte gleich viermal ein! In diesem Spiel waren alle Spieler der Mannschaft hoch konzentriert und ihre tolle Leistung wurde mit einem deutlichen 4:0 Sieg belohnt.
Als Gruppenvierter spielte unsere Mannschaft nun in der nächsten Runde um die Plätze 10 bis 12. Leider ging uns in den beiden Spielen etwas die Luft aus und wir mussten uns gegen die Alexander von Humboldt Schule sowie gegen die Frau Holle Schule geschlagen geben. Mit leicht hängenden Köpfen ging es nun zur Siegerehrung…
Die ersten drei Platzierungen gingen an die Grundschule Am Brunnen vor dem Tore, die Regenbogenschule und die Struthschule. Dennoch erreichte unsere Mannschaft der Meinhard-Schule einen tollen (aber ausbaufähigen) 12. Platz des Turniers! Die Kinder erhielten neben einem Pokal, einer Urkunde sowie einem Mannschaftsfoto auch Trinkflaschen im „Deutschland-Design“, sodass in den Gesichtern der Kinder doch wieder ein leichtes Lächeln zu erkennen war.
An dieser Stelle - meinen Glückwunsch Jungs, ihr habt toll gespielt auch wenn es für einige von euch nicht die erwünschte Platzierung am Ende gegeben hat! Ihr hattet viel Freude am Spiel und aus Fehlern kann man nur lernen!



Mai 2014

Arbeitseinsatz zum Wohl der Kinder


Eltern, Großeltern, Kinder und Lehrkräfte brachten am Samstag (17.05.2014) das Gelände der Meinhard-Schule zum Glänzen. Sie opferten ihre Freizeit und stellten ihre Arbeitskraft zur Verfügung, um das Schulgelände wieder freundlicher und einladender zu gestalten - zur Freude der Kinder. Auf dem Schulgelände herrschte bei sonnigem Wetter eine fröhliche und vor allem geschäftige Atmosphäre. An allen Ecken wurde gestrichen, gesägt, gehämmert, gebohrt, gehackt und gepflanzt – und viel mehr geschafft als geplant. Dafür sorgten vor allem Eltern und Großeltern mit ihrem „Know-how“, ihrem Geschick und ihrem Einsatz, aber auch Lehrkräfte und Kinder. So entstanden neue Hüpfkästchen auf dem Schulhof, Säulen und Sitzgelegenheiten wurden mit frischer Farbe versorgt, der vorhandene Barfußpfad wurde kurzerhand komplett erneuert und ein neues Insektenhotel bietet Wildbienen ab sofort ein ansprechendes Zuhause.
Für das leibliche Wohl sorgten Väter am Grill, denn als kleines Dankeschön winkten zum Abschluss Bratwürstchen und Getränke, die vom Förderverein spendiert wurden. Schulleiterin Frau Kraiger bedankt sich ganz herzlich bei allen Helfern für die große Hilfsbereitschaft.
Vor wenigen Wochen erst wurde die Renovierung des Schulgebäudes abgeschlossen. Es fehlen nur noch die Arbeiten am Verwaltungstrakt, dann ist die Runderneuerung komplett.
Doch bereits jetzt strahlen das Schulgelände, das Schulgebäude und die Schulgemeinde um die Wette - und das zur rechten Zeit, denn am 28. Juni 2014 feiert die Meinhard-Schule ihr 50-jähriges Schuljubiläum. Das kann nun gerne kommen…



Neue Pausenspielgeräte für die Kinder

Das war eine schöne Überraschung! Die Kinder haben neue Pausenspielgeräte bekommen und mussten nicht erst dazu überredet werden, sie auszuprobieren. Die Begeisterung ist ähnlich groß wie der Aufforderungscharakter der Spielgeräte. Unser Dank geht an die Initiative „Kinder für Nordhessen“, die die Schule unterstützt hat. Beinahe alle Kinder sind nun auf dem Pausenhof in Bewegung. Diejenigen, die Ruhe wünschen, finden sie im „grünen Klassenzimmer“ und haben sich dorthin verkrümelt. Herzlichen Dank der Initiative „Kinder für Nordhessen!



März 2014

Känguru-Wettbewerb

Am 20. März 2014 nahmen wieder 26 Schülerinnen und Schüler aus den dritten und vierten Klassen am internationalen „Känguru-Wettbewerb der Mathematik“ teil.
Dabei versuchten die Schülerinnen und Schüler in nur 75 Minuten eine Vielzahl von mathematischen Aufgaben zu lösen.
Als Anerkennung für ihre Mühe und Leistung erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde, eine Broschüre „Mathe mit dem Känguru 2014“ mit allen Aufgaben und Lösungen sowie den Preis für alle 2014, den „HAPPY-Marble-Cube“.



Dezember 2013

Im Dezember gab es an unserer Schule eine Büchertauschbörse. Ausgelesene aber noch gut erhaltene Kinderbücher konnten der Büchertauschbörse zur Verfügung gestellt und über einen Gutschein ein neues Buch ausgesucht werden. Viele Geschichten von mutigen Rittern, verschlafenen Prinzessinnen, lustigen Cowboys oder vergesslichen Raumfahrern fanden neue Leser. Vielen Dank für die rege Beteiligung. Es war schön zu beobachten, wie die Kinder untereinander Bücher vorgestellt, empfohlen und getauscht haben.

In den letzten Wochen vor den Weihnachtsferien lasen die Lehrerinnen und Lehrer der Meinhard-Schule besinnliche und lustige Adventgeschichten in der großen Pause vor. In den Räumen der Betreuung machten wir es uns gemütlich, zündeten eine Kerze an, naschten Plätzchen und lauschten den Geschichten. Vielen Dank für euer Interesse, es war eine sehr schöne Stimmung, Kerzenschein und Plätzchenduft...

November 2013

Im November fand der alljährliche Vorlesewettbewerb in der Meinhard-Schule statt. In einer ersten Runde wurden in den zweiten bis vierten Klassen die besten Leserinnen und Leser ermittelt. Anschließend trafen sich alle Klassensieger in der Aula der Schule, um dort vor allen Schülerinnen und Schülern ihre Lesekompetenz unter Beweis zu stellen. Die Lesestücke stammten aus Kinderbüchern unserer Schülerbücherei. Eine freundliche Jury spitzte die Ohren und ermittelte die Jahrgangssieger.

Es hat großen Spaß gemacht, vielen Dank!



Teilnehmer und Sieger des Vorlesewettbewerbs

September 2013

Ende September hatten die dritten Klassen der Meinhard-Schule Gelegenheit das Projekt „Nicht mit mir!“ mit Herrn Lingern der Eschweger Polizei durchzuführen. In Gesprächen und Rollenspielen ging es um die Wahrnehmung und richtiges Verhalten in Situationen, die Kinder ängstigen können. Die Schüler sollten sensibilisiert werden, aufmerksam durchs Leben zu gehen, Gefahren zu erkennen und diese möglichst zu vermeiden. Wenn sie jedoch in Gefahr geraten, sollen sie sich an Gelerntes erinnern, Öffentlichkeit herstellen und Hilfe einfordern. Es war ein sehr eindrucksvolles Projekt, das nicht zuletzt wegen des einfühlsamen und kompetenten Projektleiters ein großer Erfolg war.

Projekt „Sarah ist verliebt, Kevin hat geschlagen und Antons Hamster ist tot…“

Kinder haben ein enormes Mitteilungsbedürfnis, erleben sie doch tagtäglich viel Neues mit den dazugehörigen Gefühlen, Emotionen und Fragen. Um dem Bedürfnis der Kinder nach Austausch verstärkt nachzukommen, nahm die 1. Klasse von Februar bis Mai 2013 zusammen mit ihrer Klassenlehrerin und einer Sozialpädagogin der Schulsozialarbeit an Grundschulen am Projekt „Sarah ist verliebt, Kevin hat geschlagen und Antons Hamster ist tot…“ teil.

Dabei durften die Kinder die Themen der interaktiven Stunden selbst wählen und gemeinsam über die Planung und Durchführung beraten.
Besonderen Anklang fanden Aktionen wie „Drachenschwanzjagd“, „Kämpfen mit Spaß“, „Siamesischer Fußball“ und „Möhrenziehen“.

Ein wirklich gelungenes Projekt, das den Kindern verdeutlicht hat: „Den andern geht es genauso wie mir!“

Bundesweiter Tag des Vorlesens

Willkommener Besuch am bundesweiten Tag des Vorlesens
So viele Gäste hat unsere Schule selten. Der Tag des Vorlesens bot für beinahe alle Kinder unserer Schule eine besondere Überraschung. (Die Drittklässler waren an diesem Tag zu Besuch beim Rundfunk Meißner.) Sechs Vorlesepatinnen und Vorlesepaten waren zu Besuch und lasen den Kindern aus Kinderbüchern vor, ließen sie teilhaben an den Geschichten, banden sie mit ein und sprachen mit ihnen über die Bücher. Den Vorlesern und Vorleserinnen gelang es schnell, die Kinder in ihren Bann zu ziehen und sie für die Geschichten zu begeistern. Als Vorlesepaten und -patinnen waren Miriam Bornholdt, Dr. Marion Feld, Ingrid Gelbke, Heike Gerlach, Angelika Kauer und Lothar Quanz zu Besuch.

Winterzeit - Geschichtenzeit…

Mit „King-Kong, (dem) Krimischwein“, „Emma und (dem) blauen Dschinn“, „Latte Igel“,„Ella“ und anderen seltsamen Gestalten ging es beim diesjährigen Vorlesewettbewerb auf die Vorlesereise. Wie die erwachsenen Vorbilder schon einige Tage zuvor, zeigten nun auch dieKinder der Klassen 2 bis 4, dass sie wunderbar vorlesen können. Gespannt lauschten alleanderen Kinder ihren Mitschülern und Mitschülerinnen, die in der Endrunde des Lesewettbewerbs ihr Können präsentierten. Zuvor waren klassenintern je eine Vorleserin und ein Vorleser ausgewählt worden. Bereits bei der Vorentscheidung, auf die sich alle Kinder mit einem Lesebeitrag vorbereitet hatten, konnten man viele Lesetalente entdecken. In der Endrunde wurde es dann spannend: Wunderschöne Lesebeiträge machten die Entscheidung schwer, wer nun Jahrgangssieger und Jahrgangssiegerin wurde. (Es siegten im zweiten Jahrgang Nele Rudolph und Henri Dilling, im dritten Jahrgang Jasmin Heckmann, Rachel Kloss und Philipp Geil, im vierten Jahrgang Samantha Schuchardt und Paul Drebing.)

Lesen im Advent

Ob Weihnachtswunder, unerwartete Geschenke, Weihnachtswölfe oder Pelle, der auszieht: Jeden Tag warteten viele Kinder bereits auf die Adventsgeschichte, die ihnen von den Lehrerinnen und Lehrern vorgelesen wurden. Die Kinder, die gern Geschichten lauschten, hatten seit Dezemberbeginn Gelegenheit, sich in jeder großen Pause zurückzulehnen und einer Adventsgeschichte zu lauschen. Viele Kinder griffen bei diesem Angebot zu. Die Vorleser freute es.

Projektzirkus Phantasia

Was für eine Faszination… kleine Fakire, Jongleure, Zauberer, Akrobaten oder Clowns bevölkerten für eine Woche ein waschechtes Zirkuszelt und die Räume der Meinhard-Schule. Das Team des Zirkus Phantasia, die Vorschulkinder des Kindergartens Kunterbunt und der Meinhard-Schule arbeiteten eine Woche lang gemeinsam an einem phantastischen Zirkusprogramm, in dem die kleinen Künstlerinnen und Künstler zeigen können, was alles Wunderbares in ihnen steckt. Der Phantasie „Flügel schenken“– das war angesagtes Ziel der Vorstellung - und es gelang. Kinder, die im Schwarzlicht mit ihrer Kostümierung wunderbare Bilder erzeugten , die auf dem Seil tanzten oder jonglierten, an Trapezen turnten, Feuer spuckten, sich auf Glasscherben legten, verzaubert wurden oder selber zauberten, die in Kisten hinein oder aus Kisten heraus gezaubert wurden, dass die Zuschauer den Atem anhielten oder Kinder, die es schafften, die Zuschauer oft und herzhaft zum Lachen zu bringen – für jeden Geschmack war in dem gut zwei Stunden dauernden Programm etwas dabei. Selbst das Publikum beteiligte sich: Glücklicherweise blieb die Mutter, die sich mutig „freiwillig“, zersägen ließ, unverletzt und lächelte sogar währenddessen, obwohl die Nummer gefährlich aussah. Das Lied vom Clown, das alle Kinder zum Abschluss gemeinsam mit dem Zirkusdirektor Lars Wasserthal, den Lehrerinnen und dem Publikum sangen, ging unter die Haut.
Auch die Eltern bewiesen einmal mehr, dass vieles zu schaffen ist, wenn man gemeinsam anfasst. Sowohl beim Auf- als auch beim Abbau des Zirkuszeltes packten sie mit an. Die Lehrkräfte und die Schulleiterin waren begeistert von so viel Hilfsbereitschaft und bedankten sich herzlich dafür.
Sich auf den anderen verlassen können, hilfsbereit und zuverlässig sein, sich auf die Sache zu konzentrieren - das alles stand neben dem Training auf dem „Lehrplan“ – und natürlich viel, viel Spaß.Selbstvertrauen tanken und Hilfsbereitschaft erleben, das konnten die Kinder während der Projektwoche. Eltern und Lehrer wünschen, dass die Projektwoche noch lange nachwirkt.

Skipping Hearts

Auch in diesem Jahr war das Projekt „Skipping Hearts“ von der Deutschen Herzstiftung zu Besuch in der Meinhard-Schule - nun bereits zum dritten Mal. Zunächst hatten Mädchen und Jungen der vierten Klasse im Workshop „Ropeskipping“ ausgiebig Gelegenheit, sich allein, mit Partner und in der Gruppe unter der Anleitung der Workshopleiterin Frau Bothe mit diesen blitzschnellen Seilchen zu beschäftigen. (Ropeskipping meint nichts anderes als Seilspringen mit einem besonders schnellen Kunststoffseil.) Während dieser Zeit bereiteten sie auch eine Präsentation für Eltern und Gäste vor, die sie anschließend vor großem Publikum und unter begeistertem Beifall präsentierten. Ganz nebenbei trainierten sie dabei intensiv ihr Herz-Kreislaufsystem und hatten dabei noch großen Spaß.

26.06.2012

Kartoffel-Projekt Klassen 3 a/ 3 b

Am 25. Mai 2012 war es soweit. Die Klassen 3 a und 3 b sind auf das Feld von Herrn Wagner gegangen, um dort Kartoffeln zu setzen.

Unser Spaziergang führte uns an die Felder an der Straße zwischen Grebendorf und Jestädt. Dort hatte Herr Wagner neben seinem Weizenfeld ein Stück für uns freigelassen. Vielen Dank dafür!

Mit Setzkartoffeln von Bauer Wicke aus Jestädt und von Herrn Wagner konnten wir gleich loslegen:
- Richtschnur spannen, damit die Kartoffelreihe keine allzu großen Kurven bekommt,
- Löcher in gleichmäßigen Abständen in die Erde hacken,
- Setzkartoffeln hineinlegen, andrücken und wieder mit Erde bedecken,
- die Reihen anhäufeln, damit die Kartoffeln gut mit Erde bedeckt sind.

Fertig!
Die anstrengende Arbeit hat uns viel Freude gemacht und wir sind jetzt sehr gespannt, ob die Kartoffeln wachsen werden.


05.06.2012

Unsere Projektwoche 2012: Natur Pur

Von Dienstag, den 28.05.1 bis Freitag, den 1.06.2012 fand an unserer Schule die Projektwoche mit dem Titel „Natur Pur“ statt. Dabei konnten die Schüler und Schülerinnen aus acht verschiedenen Projektangeboten wählen. Dass unsere Projektwoche auch in diesem Jahr wieder so vielfältig und erfolgreich war, verdanken wir unter anderem der Mitgestaltung von Eltern, die sich in einigen Projekten sehr engagiert haben (Frau Eyrich, Familie Menthe). Vielen Dank dafür! Alle Kinder planten, arbeiteten und waren mit Feuereifer bei der Sache. An der Schule machte sich man eine entspannte Arbeitsatmosphäre breit. Schule mal ganz anders…

Am Samstag, den 2.06.2012 konnten dann Eltern, Geschwister und Gäste die Ergebnisse der Woche bestaunen und an vielen Aktionen und Spielen teilnehmen. Darüber hinaus begeisterte der Schulchor die Zuhörer mit schwungvollen Liedern und die Projektgruppe Schattentheater spielte zwei Märchenstücke vor, die während der Projektwoche einstudiert worden waren.

An dieser Stelle gilt dem Schulelternbeirat wieder einmal besonderen Dank (federführend in diesem Jahr: Frau Brecht und Herr Schmidt), denn er hat die Cafeteria, den Kuchen- sowie Getränkeverkauf professionell vorbereitet und organisiert.

Vom Schaf zur Wolle

In diesem Projekt konnten wir erleben, wie ein Schaf geschoren wird, wie die Wolle gesäubert, gekämmt und versponnen wird. Anschließend haben wir aus der Wolle Traumfänger und Filzbilder hergestellt.


Alles rund um´s Pferd

In unserem Projekt „Alles rund um´s Pferd“ haben viel erlebt und gelernt. Zusammen mit Frau Eyrich und Frau Ehspanner haben wir an Cash und Beauty üben dürfen, wie man Pferde richtig putzt und pflegt, sie führt und versorgt. Wir durften sogar auf ihnen reiten! Welche Pflanzen für Pferde giftig sind und wie man Pferdekrankheiten erkennt und diese behandelt, haben wir auch besprochen! Es war sehr schön:-)

Natur erleben mit allen Sinnen

In diesem Projekt waren wir am ersten Tag als Walddetektive unterwegs Wir haben Blätter, Bäume, Boden, kleinste Tiere und viele andere interessante Dinge genauestens mit Lupen untersucht.
Am zweiten Tag haben wir eine gemähte und eine ungemähte Wiese erforscht: Was da so alles kriecht, krabbelt, fliegt, brummt und raschelt hat uns doch erstaunt.
Am dritten Tag waren wir als Wasserforscher am Werratalsee und haben Tiere gekeschert, die wir noch nie in unserem Leben gesehen haben.
Am letzten Projekttag haben wir Fühlkartons gebastelt und Obst und Gemüse gekostet, so pur, wie die Natur uns diese Dinge schenkt.

Die Milch macht´s

Wir waren im Projekt „die Milch macht´s“. Dort hat es uns viel Spaß gemacht. Wir waren auf dem Bauernhof von Herr und Frau Menthe. Wir haben selber Butter geschüttelt, und danach haben wir sie gemeinsam gegessen.
Vielen Dank auch an Frau Petzold, Herrn Wiese und Frau und Herrn Menthe.

Essen pur - Mit Sachen aus der Natur

1. "Bunter Tag": Wir kochen Grießpudding und Obstsalat mit frischem Obst.

2. "Markttag": Wir machen einen Ausflug nach Eschwege, besuchen den Sophiengarten und kaufen auf dem Wochenmarkt frische Kräuter und Kartoffeln ein.

3. "Grüner Tag": Aus den frischen Kräutern bereiten wir "Grüne Soße" und kochen Pellkartoffeln.

4. "Roter Tag": Aus Tomaten und Gemüse kochen wir eine Gemüse Bolognese; dazu gibt es Nudeln Fusilli und geriebenen Käse.

Unser Projekt war NATUR PUR – künstlerisch.

Wir haben Knöpfe angenäht, eine Blumenwiese gestickt und einen Feuervogel gehäkelt.
Es hat uns viel Spaß gemacht.


Schattentheater

Alle Kinder stellten Schattenfiguren und Kulissen her. Die Kinder der 1. Klasse probten das norwegische Märchen „Kännchen voll“ und die Kinder der 2./3./4. Klasse lasen und spielten „Rapunzel.

Naschkatzen und Wühlmäuse

Wir haben die Kräuterspirale in unserem Schulgarten gepflegt, bepflanzt und Namensschilder für die Kräuter gebastelt. Den kleinen Teich haben wir gesäubert und an seinem Grund viele Käfer entdeckt. Das war aufregend!
Mit frischen Kräutern haben wir kleine Brote gebacken und verputzt. Das war lecker!
Wir haben Pflanzen genau unter die Nase genommen und ihnen nach ihrem Duft Fantasienamen gegeben. Wir haben eine Cola-Pflanze, eine Kaugummi-Pflanze, eine Gummibärchen-Pflanze, eine Schokoladenminze und eine Mohnbrötchen-Pflanze erschnuppert und ein Duftbeet angelegt.

30.05.2012

Projektwoche 2012

Am Dienstag, den 28.05.12, ist endlich unsere Projektwoche angelaufen. Alle Kinder planen, werkeln und sind mit Feuereifer bei der Sache. Unsere Projektangebote in diesem Jahr lauten: Vom Schaf zur Wolle, Alles rund um’s Pferd, Essen pur mit Sachen aus der Natur, Naschkatzen und Wühlmäuse, Wir spielen Schattentheater, Natur erleben mit allen Sinnen, Natur pur - künstlerisch und Die Milch macht’s. An der Schule macht sich man eine entspannte und dennoch wuselige Arbeitsatmosphäre breit. Schule mal ganz anders…

 

02.05.2012

Erfreulich viele helfende Hände kamen am Samstag an der Meinhard-Schule zusammen, um ihre Freizeit und ihre Arbeitskraft in den Dienst der Schule zu stellen. Eltern, Lehrkräfte und Kinder packten gemeinsam an und haben dafür gesorgt, dass das Schulgelände wieder attraktiver und freundlicher aussieht. Darüber freuen sich nicht nur die Kinder!

Pünktlich zum Auftakt der warmen Jahreszeit brachten die Helfer und Helferinnen die Außenanlagen der Schule auf Vordermann.
Hüpfkästchen und Säulen bekamen einen neuen Anstrich verpasst und dem Unkraut in den Blumenbeeten ging es an den Kragen. Jetzt strahlen Beete, Schulhof, Kinder und Lehrkräfte um die Wette. Auch der Barfußpfad wurde erneuert. Dort können die Kinder nun mit ihren Füßen auf Erkundungsreise gehen. Ein Duftabenteuer bietet die Kräuterspirale, die neu bepflanzt wurde und zum Schnuppern einlädt.
Trotz der vielen Arbeit gab es viele lächelnde Gesichter, fröhliche Erwachsene und Kinder und nette Gespräche zwischendurch.
Als kleines Dankeschön winkten zum Abschluss Bratwürstchen und Getränke.
Die Schulleiterin (Frau Kraiger) ist begeistert von so viel Hilfsbereitschaft und bedankt sich für die überwältigende Hilfe. Mit den Ergebnissen des Tages konnten aber alle mehr als zufrieden sein. Nun kann die Sonne kommen…

29.11.2011

Dezember 2011
„Der Weihnachtsstern“
Theaterstück mit Chorbegleitung

Am 16.12.2011 um 17.00 Uhr führen Kinder aus den Arbeitsgemeinschaften Theater und Chor in der Aula der Meinhard-Schule das vorweihnachtliche Theaterstück „Der Weihnachtsstern“ auf. Alle interessierten Eltern und Gäste sind herzlich dazu eingeladen. Unter der Leitung von Frau Nölker-Sponsel und Frau Furch laufen die Proben derzeit auf Hochtouren. Am 15.12.2011 findet um 10.00 Uhr eine Vormittagsvorstellung für alle Kinder der Meinhard-Schule statt, zu der auch die Kindergartenkinder herzlich eingeladen sind.

29.11.2011

November 2011
Der Frühling kann kommen…

Bei wunderschönem Novemberwetter setzte jedes Kind der Meinhard-Schule auf dem Schulgelände mehrere Blumenzwiebeln. Unser Hausmeister, Herr Böhm, lockerte zuvor den Boden, sodass auch die Kinder der ersten Klassen mit ihren Schüppchen Pflanzlöcher graben konnten. Auch wenn es bis zum Frühling noch etwas dauert – Kinder und Lehrer freuen sich schon darauf.
Wenn alles gut geht, erwartet uns ein kleines Blumenmeer…

 

29.11.2011

Vorlesewettbewerb

Auch in diesem Jahr fand wieder ein Vorlesewettbewerb zwischen den Kindern der Klassen 2 bis 4 statt, bei dem die Kinder ihre Lesekompetenz unter Beweis stellten. In einer ersten Runde fand ein Vorausscheid in den einzelnen Klassen statt. Hier wurden jeweils ein Junge und ein Mädchen ausgewählt, die dann in der Endausscheidung um den Jahrgangssieg lasen. Die Entscheidung viel nicht leicht. Alle Kinder der Endausscheidung bewiesen viel Mut, da sie in der Aula allen Kindern und Lehrkräften vorlasen. Für die Zuhörer waren die Lesebeiträge ein Ohrenschmaus. Zum Schluss gab es für alle Endrundenteilnehmer Urkunden und für die Sieger Buchgeschenke als Dankeschön.

 

17.11.2011

Die Medieninitiative Schule@Zukunft hat die Meinhard-Schule als Medienschule des Monats ausgezeichnet.

Auf der Homepage der Medieninitiative könnt ihr unter dem Punkt Aktuell nachlesen wie es dazu gekommen ist.
Außerdem könnt ihr euch darüber informieren, was die Medieninitiative ist, welche Ziele und Aufgaben sie sich setzt.

Viel Spaß beim Lesen unter:

http://www.schuleundzukunft.de/

01.11.2011

 

21.03.2011

Die Homepage der Meinhard Schule wurde komplett neu gestaltet. Sie wird aber sukzessive weiter verbessert.
Viel Spaß beim Lesen.